Dr. med. Jörn Klasen

 Mit der richtigen Ernährung und einem gesunden Lebensstil den Blutdruck senken.

Dr. med. Jörn Klasen

 vom 26.04. bis zum 05.05.2024

Alle Informationen über das Downloadpaket zum Vorzugspreis findest du hier.

BIOGRAFIE

Dr. med. Jörn Klasen

Ohne gesunden Lebensstil würde Dr. med. Jörn Klasen vermutlich wie Millionen Deutsche unter erhöhtem Blutdruck leiden. Doch der bekannte TV-Arzt und Ernährungs-Doc weiß: „Es gibt viele Möglichkeiten, selbst etwas gegen Hypertonie zu tun.“ Dazu gehören mehr Sport treiben, viel Gemüse, Obst und gute Fette essen, auf raffinierten Zucker verzichten und das Stresslevel reduzieren. Am besten schon vorbeugend.
Bluthochdruck zählt in der modernen Welt zu den häufigsten Volkskrankheiten. In Deutschland ist fast jeder Zweite betroffen. Die Krankheit bleibt oft lange unerkannt, ist jedoch ein stiller Risikofaktor für Nieren-Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Probleme und erhöht vor allem das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Unsere Psyche, beeinflusst durch Stress, Leistungsdruck und ständiges Durchpowern, hängt eng mit Puls und Blutdruck zusammen. Auch immer mehr junge Normalgewichtige (häufig Frauen) sind betroffen. Die medikamentöse Therapie ist nicht der einzige Weg, um den Blutdruck zu senken. Eine konsequente Umstellung der Ernährung und des Lebensstils kann dauerhaft unterstützen.
In seinem neuen Ratgeber klärt Ernährungs-Doc Jörn Klasen über den Zusammenhang zwischen Blutdruck und Ernährung auf. Dazu liefert er über 50 alltagstaugliche Rezepte, die die Gefäße stärken - ohne dass man auf Genuss verzichten muss!

Bücher von Dr. med. Jörn Klasen:

Exklusive Kongressrabatte

Du kannst nicht alle 20 Experten-Interviews über einen gesunden Blutdruck sehen?

Du verpasst kein einziges Interview mit dem Blutdruckgesundheitspaket!

HOLE DIR JETZT DEN ZUGANG ZUM KOMPLETTEN WISSENSPAKET MIT ALLEN EXTRAS

13 Kommentare

  • Brigitte

    Hallo, wo sind denn die Titel der Bücher von Dr. Klasen

  • Naty

    Hallo
    Wie entsteht eine Lungenembolie und warum was sind die Ursachen??
    LG

  • Mila Eisenberger

    Hallo, alles supper, nur scheine ich irgendwie zu keiner Kategorie zu passen: Es heißt 100:60, 120:80, 130:90 usw. Was ist aber mit z.B.130-140: 65-75.
    Ich habe öfters diast.Blutdruck niedriger als erwartet im Vergleich zum syst. Ist es ein Problem?
    Zweitens wird mir oft unwohl beim Stehen ,sodaß ich mich dringend hinsetzen muss, was meistens nur zu hause geht. Dafür habe ich bis jetzt keine Erklärung bekommen. Das weißt keiner, sagte Kardiologe.
    Herzlichen Gruß Mila

  • Claudia Döhring-Heinemann

    Wenn Dr.Klasen Grüntee empfiehlt und Dr.Nicole Wagner davor warnt wegen des Alluminfluorids ,weiß man als Zuschauer nicht,wer nun recht hat. Leider sind immer wieder Widersprüche in einzelen Videos, damit ist dann schwierig umzugehen.

  • Birgit

    Vielen herzlichen Dank für diesen Vortrag von Dr. Klasen. Ich bin ein Fan von den “ErnährungsDocs”. Die Aussage, dass jeder Deutsche im Schnitt 17,irgendwas x zum Arzt geht ist für mich unvorstellbar. Aber die meisten nehmen halt lieber Medikamente, alles andere ist unbequem und dauert zu lange. Und mind. 90% der Ärzte stellen auch gerne und zügig Rezepte aus. Lieber schnell die Symptome bekämpfen als die Ursache suchen. Schade, dass nicht viel mehr Ärzte praktizieren wie die ErnährungsDocs.

  • Birgit

    Naja da wohl jeder seine eigene Meinung dazu. Aber es gibt schon sehr viele Stimmen pro Grüntee. Viel Schlimmer fand ich die Aussagen einer Ärztin im RohkostKongress, dass man die Äofel, die es heute gibt, nicht mehr essen sollte. Auch Rapsöl wurde zum schlechten Öl degradiert. Bei solchen Aussagen bin ICH dann raus. Sowas finde ich schon sehr schwierig.

  • Manuela

    Ich möchte sagen, jeder Arzt, der nicht gleich oder nur Medikamente aufschreibt ist ein guter Arzt. Danke an Dr. Klasen und H. Lienemann für das Gespräch

  • Janet

    Tja, was fällt mir dazu ein : Ein Seufzer, Ein Entsetzen, Ahah- Momente.
    Finde mich anteilig bei allen 3 Stoffwechseltypen wieder. Ich stelle mir eher vor, von Mischtypen zu sprechen und welcher Typ dominiert.
    In den Praxen wird keine Lebenstilanalyse durchgeführt. Jedem Aufsuchendem stehen ca. 6-8 min. zu. Also kaum umsetzbar.
    Stoffwechseltypen/Übergewichtige sind nicht alle Couchsitzer. Es gibt Ausnahmen.
    Die Funktion und Erklärung des Herzens sehr gut erklärt. Und die Erläuterung: Gefäße sind beteiligt, Muskeln an der Druckqualitaet des Blutes.

    Danke Herr Dr. Klasen und Ingo

  • Gabi

    An Ingo: Vielen Dank für die tollen Interviews!!! Da steckt soo viel Zeit und Mühe drin !!! Und soo viel Herz!!!
    @ Teresa: Primär: Bevor Sie mithilfe Ihres germanistischen Fachwissens so viel Kritik üben, wäre eine Verbesserung Ihrer eigenen Rechtschreibung-( Groß- und Kleinschreibung, sowie Kommasetzung) wünschenswert! Das hinterließe eine bessere Erinnerung…
    Zweitens hilft es auch der eigenen Herzgesundheit, mehr mit dem Herzen
    zu hören und sich über die Möglichkeit zu freuen, so ein Interview kostenlos anhören zu können und die wunderbare Möglichkeit zu erhalten, sich ganz individuell seine Essenz daraus zu ziehen.

  • Gerda Kunkel

    Herr Dr. Klasen, aufmerksam habe ich Ihren Vortrag über Bluthochdruck verfolgt. Sie sprachen auch über das Herz. Dazu habe ich eine Frage, was passiert mit Menschen die einen Herzschrittmacher haben?

  • Tina

    Ich schließe mich Gabi an!

    ,hier sind wundervolle Information und jeden steht es frei, was davon man für sich heraus zieht.

    Der Verweis des Chefs der Charité zeigt, daß die meisten immer noch verkehrt denken.
    Aber hier kommt die Aufklärung.

    💚Dank an alle hier.

  • Edeltraud

    Ja, es ist wichtig, selbst die Verantwortung bezüglich Änderung der Lebensgewohnheiten zu übernehmen.
    Vielen Dank!

  • Olga

    Ja, ist mir auch mit dem Rapsöl aufgefallen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Diese Informationen sind nicht als Ersatz für die Beratung durch Ihren Arzt oder anderes medizinisches Fachpersonal oder für Informationen auf oder in einem Produktetikett oder einer Verpackung gedacht. Verwenden Sie die Informationen auf dieser Website nicht zur Diagnose oder Behandlung eines Gesundheitsproblems oder einer Krankheit oder zur Verschreibung von Medikamenten oder anderen Behandlungen. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt oder einer anderen medizinischen Fachkraft, bevor Sie ein Medikament, ein Nahrungsergänzungsmittel oder ein pflanzliches Präparat einnehmen oder eine Behandlung für ein gesundheitliches Problem anwenden. Wenn Sie ein medizinisches Problem haben oder vermuten, dass Sie eines haben, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Vernachlässigen Sie nicht den professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, professionellen Rat einzuholen, nur weil Sie etwas auf dieser Website gelesen oder gesehen haben. Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen und die Nutzung von Produkten oder Dienstleistungen, die Sie auf unserer Website erworben haben, begründen kein Arzt-Patienten-Verhältnis zwischen Ihnen und den Ärzten, die mit unserer Website verbunden sind. Informationen und Aussagen zu Nahrungsergänzungsmitteln wurden nicht von der gesunder Blutdruck-Kongress Administration geprüft und sind nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.