Uwe Gröber

 Die wichtigsten Mikronährstoffe bei Bluthochdruck

Uwe Gröber

 vom 26.04. bis zum 05.05.2024

Alle Informationen über das Downloadpaket zum Vorzugspreis findest du hier.

BIOGRAFIE

Uwe Gröber

Unsere Empfehlungen zu hochwertigen Vitaminen und Nahrungs-Ergänzungen:

Hochwertiges Omega-3-Algen-Öl von "Norsan".
Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier: Omega-3-Algenöl (mit Vitamin D)

Gutschein-Code: Erstbesteller erhalten 15% Rabatt mit dem Code “ Blutdruck21 ″


Hochwertige Vitamine, Mineralien und Co von "Natugena"
> Magnesia 7
> Lipovitamin Forte mit D3, K, A und E
> B12 und Folsäure
> Q10

Gutschein-Code: Erstbesteller erhalten 10 Euro mit dem Code “ 1929


Der Apotheker Uwe Gröber zählt zu den führenden Mikronährstoffexperten im deutschsprachigen Raum. Neben seiner medizinisch-wissenschaftlichen Beratungstätigkeit liegt sein Engagement in der Aus- und Fortbildung von Apothekern, Ärzten und Ernährungswissenschaftlern. Seit Jahren begeistert er die Teilnehmer seiner Seminare für den präventiven und komplementären Einsatz von Mikronährstoffen.
Er ist Leiter und Gründer der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen, Autor zahlreicher Publikationen und Fachbücher, Herausgeber der „Zeitschrift für Orthomolekulare Medizin“ sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Prävention und integrative Medizin in der Onkologie (PRIO) der Deutschen Krebsgesellschaft. Dank seiner langjährigen praktischen Erfahrung begeistert er in Seminaren und europaweiten Vorträgen zu Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Vitalstoffen.

Akademie für Mikronährstoffmedizin

Orthomolekulare Medizin - ein Leitfaden

Arzneimittel und Mikronährstoffe - Medikationsorientierte Supplementierung

Exklusive Kongressrabatte

Du kannst nicht alle 20 Experten-Interviews über einen gesunden Blutdruck sehen?

Du verpasst kein einziges Interview mit dem Blutdruckgesundheitspaket!

HOLE DIR JETZT DEN ZUGANG ZUM KOMPLETTEN WISSENSPAKET MIT ALLEN EXTRAS

13 Kommentare

  • Margarete Hoffmann

    Welche Art des Magnesiums wird empfohlen?

  • Margarete Hoffmann

    Danke hat sich erledigt

  • Susanne

    Sehr geehrter Herr Gröber,
    vielen Dank für Ihren Vortrag.
    Wieviel Magnesium als MgOrotat sollte man pro Tag einnehmen bzw. wurde in der erwähnten Studie gegeben und welches Produkt?
    Kann man vom MgOrotat genauso viel elementares Mg einnehmen wie bei MgCitrat?
    Hintergrund für meine Frage:
    Mich hat verunsichert, dass bei dem Präparat Magnerot Classic N (MgOrotat) – das ich bislang einnehme – maximal 6 Tabletten zum Auffüllen empfohlen werden, obwohl in einer Tablette (500 mg Magnseiumorotat Dihydrat, entsprechend NUR? 32,8 mg oder 1,35 mMOl oder 2,7 MVAL Magnesium) enthalten sind?
    Viele empfehlen aber 300-400 oder 600 mg elementares Magnesium pro Tag.
    Bei Magnesiumcitirat sind idR 100 mg elementares Mg pro Kapsel (3×1) enthalten, aber ich vertrage das vom Magen/Darm nur sehr schlecht (Durchfall).
    Das Magnsiumorotat als Verbindung würde ich daher lieber einnehmen, doch wäre es okay, dann 10 Tabletten von dem Classic N einzunehmen um auf 328 Gramm elementares Mg zu kommen.
    Können Sie mir einen Tipp für andere Präparate mit höherer Konzentration an MgOrotat (z.B. Präparate der Krankenhausstudie) geben?

    Über Ihre Rückantwort würde ich mich sehr freuen!

    Herzliche Grüße
    Susanne Bitsch

  • Reichelt

    Welchen Magnesium Wert muss man haben und wieviel Magnesium muss ich nehmen?

  • Inge Möbius

    Das Anreichen von Nahrungsmittel, halte ich schon für verwerflich, so kommen wir von einem Extrem in ein anderes…Salz angereichert mit Jod oder Flour… was soll das – es handelt sich dabei um Abfallprodukte aus der Industrie. Würde es nicht mehr Sinn machen, bei uns die Böden zum Beispiel mit EM anzureichenund wieder zu beleben, als irgendwelche Erfahrungen aus den USA auf uns zu übertragen? Der Salzkonsum, der für Hypertoniker nicht von Vorteil ist, befindet sich bei uns überhöht in Nahrungsmittel und dient der Haltbarmachung…. wo ist der Sinn???

  • Peter

    Es ist immer spannend und informativ Herrn Dr. Gröber zuzuhören.

  • Claudia Döhring-Heinemann

    Hallo Herr Dr. Gröber, im Vortrag v Frau Dr. Wagner wurde über Fluorid u Alluminiumfluorid als Stoffe gesprochen,die den Vitamin D Rezeptor blockieren. Von einem Vitamin D Experten wie Sie es sind, hătte ich gern dazu mehr Informationen.

  • Friederike

    Sehr geehrter Herr Gröber,
    Besten Dank für den informativen Vortrag.
    Wie schaut es aus- aufgrund von Faktor V Leiden muss ich täglich morgens und abends 2,5mg Eliquis einnehmen. Kann ich Argenin und Omega3 (aufgrund leicht erhöhtem Blutdruck) auch einnehmen? Könnte ich die evtl.Wechselwirkung vermeiden, wenn ich die Nahrungsergänzung am Mittag zu mir nehme, so dass 4 Stunden dazwischen sind?
    Besten Dank!

  • Nele Bernhardt-Fleischmann

    Vielen Dank für Ihre sehr interessanten Informationen. Ich werde mich auf jeden Fall mit Hilfe Ihrer Bücher ausführlich damit befassen.
    Lieben Gruß aus Schwaben

  • Edeltraud

    Interessante Hinweise!
    Vielen Dank

  • Renate Lange

    Mir hat Ihr Vortrag sehr gefallen und ich habe viel Zeit gebraucht, um alles mit zuschreiben, weil ich es als wichtig gehalten habe. Bei ihrer Studie mit den Herzpatienten im Krankenhaus Herne haben Sie Mg Orotat für 7 Tage eingesetzt und betont es nicht länger zu nehmen. Dann habe ich mir die Menge/kg Körpergewicht pro Tag aufgezeichnet. Können Sie Mg Citrat empfehlen? Von meinem Hausarzt wurde mir gesagt, dass ich meinen Blutdrucksenker Candecor 16 mg morgens wegen Schlafapnoe ein Leben lang einnehmen muss. Kein Wort über Nahrungsergänzungen. Na immerhin hat er mich zum Kardiologen, Pneumologen und HNO Arzt geschickt. Ist doch schon eine Option. Ich werde Ihre Bücher nachlesen. Danke für diesen Vortrag.

  • Christine K.

    Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview Herr Gröber!

  • Angela

    Unter dem Interview mit Herrn Gröber sind verschiedene Produkte von der Firma Natugena aufgeführt. Sind diese Vitamine, Mineralien und Co für die Blutdruckproblematik besonders zu empfehlen?
    Natugena hat z.B. verschiedene Q10 Produkte. Bei der obigen Empfehlung wäre es z.B. Carnitin & Q10?
    Und das Magnesium-Komplex Magnesia 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Diese Informationen sind nicht als Ersatz für die Beratung durch Ihren Arzt oder anderes medizinisches Fachpersonal oder für Informationen auf oder in einem Produktetikett oder einer Verpackung gedacht. Verwenden Sie die Informationen auf dieser Website nicht zur Diagnose oder Behandlung eines Gesundheitsproblems oder einer Krankheit oder zur Verschreibung von Medikamenten oder anderen Behandlungen. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt oder einer anderen medizinischen Fachkraft, bevor Sie ein Medikament, ein Nahrungsergänzungsmittel oder ein pflanzliches Präparat einnehmen oder eine Behandlung für ein gesundheitliches Problem anwenden. Wenn Sie ein medizinisches Problem haben oder vermuten, dass Sie eines haben, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Vernachlässigen Sie nicht den professionellen medizinischen Rat oder zögern Sie nicht, professionellen Rat einzuholen, nur weil Sie etwas auf dieser Website gelesen oder gesehen haben. Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen und die Nutzung von Produkten oder Dienstleistungen, die Sie auf unserer Website erworben haben, begründen kein Arzt-Patienten-Verhältnis zwischen Ihnen und den Ärzten, die mit unserer Website verbunden sind. Informationen und Aussagen zu Nahrungsergänzungsmitteln wurden nicht von der gesunder Blutdruck-Kongress Administration geprüft und sind nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.